Batch-Verarbeitung von Modulen mit der Bash
Mittwoch, 22. März 2017

In diesem Beitrag wird gezeigt, wie man eine ganze Reihe von Modulen automatisch mit Hilfe eines Bash-Skriptes neu generieren kann. Auch die Übersetzungen der Module können automatisch neu generiert werden. Das spart mühsame Handarbeit, insbesondere wenn die Anzahl der Module in größeren Projekten zunimmt.


Standalone Generator im ersten Praxistest
Sonntag, 19. Februar 2017

Habt ihs schon mitbekommen, dass es seit 0.7.3 auch einen standalone Generator gibt? Sicherlich habt ihr dass, aber ihr fragt euch, was ihr damit machen könnt? Ich versuche hier einmal zu beschreiben, was ich damit mache.

Ich selber komme aus der Windows-Ecke. Für uns passt das Beispiel aus der Doku mit wget usw. nur bedingt. Aber auch unter Windows kann der Generator gute Dienste leisten. Unter Windows haben die guten alten *.bat-Dateien schon länger ausgedient. Dafür verwendet man heutzutage besser PowerScript (PS), was bei Windows ab Windows 7 bereits mit an Bord ist.


Wget ist des Admins Freund
Sonntag, 19. Februar 2017

Habt ihr einen Webspace, der einen SSH-Zugang bietet, aber ihr wisst nicht, wie man den gewinnbringend einsetzt? Ich möchte euch in diesem Beitrag kurz meine Erfahrungen berichten. Erfahre Linuxer und Komandozeilenvirtuosen werden hier schmunzeln, predigen sie doch seit Jahren, dass die Komandozeile das Beste seit der Erfindung der Computer sind. Aber ich bin nun einmal ein ganz einfacher Windowsanwender, der so gut wie alles mit der Maus macht. Und genau an solche Mitstreiter wendet sich hier mein Artikel.


Ein Beispiel, wie man ein Projekt mit mehreren MOST-Modulen gut strukturieren kann
Sonntag, 19. Februar 2017

Für unsere Pfarreiengemeinschaft ist es nun an der Zeit, einmal die alte Zikula Seite zu modernisieren. Wir haben entschieden, dass es nur wenige der alten Module auf die neue Seite schaffen sollen. Das sind in diesem Falle News, Content und Scribite. Bei allen drei Modulen gehen wir davon aus, dass sie auch noch viele Jahre bestehen bleiben werden. Alles andere wollen wir mit MOST-Modulen machen. Damit sind wir hoffentlich zukunftssicherer, als jemals in der Vergangenheit.

In diesem Beitrag möchte ich euch schildern, wie ich das Projekt strukturiert habe und vor allem warum.


Frontend-Technologien in Zikula
Donnerstag, 10. September 2015

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über aus heutiger Sicht essenzielle Bibliotheken, mit denen das Frontend moderner Websites typischerweise realisiert werden. Diese sind weitgehend in Zikula enthalten, brauchen also nicht mehr dazu installiert zu werden.


Templating-System erklärt
Mittwoch, 02. September 2015

In Zikula wird eine „Templating-Engine“ verwendet, um Inhalt und Form voneinander getrennt zu halten. Dies bedeutet, dass der programmierte Quelltext, der eine bestimmte Funktion bereitstellt, woanders liegt als das Aussehen der entsprechenden Seite.

Dies ermöglicht es, dass sich Backend-Entwickler um die Implementierung kümmern, während Frontend-Entwickler die Oberfläche aufbauen und anpassen. Zum Frontend zählen im Wesentlichen das Markup (HTML), Client-seitige Skripte (JavaScript) sowie Stile (CSS).



jQuery neben Prototype in Zikula einsetzen
Sonntag, 02. März 2014

In Zikula 1.3.x sind jQuery und jQuery UI bereits enthalten. Allerdings verwenden viele Module noch Prototype, was dazu führt, dass beide Skripte parallel nebeneinander verwendet werden. Dieser Artikel zeigt auf, welche Konsequenzen dies für die Nutzung mit sich bringt und wie man jetzt schon ohne Probleme mit jQuery arbeiten kann.


^