Vorträge für das Camp Zikula 2015

in  Verschiedenes , , ,

Vorträge für das Camp Zikula 2015

Das diesjährige Camp Zikula wird Mitte Juli stattfinden. Mittlerweile liegen die wesentlichen Programmpunkte vor. In diesem Beitrag werden kurz die Beiträge genannt, die voraussichtlich von meiner Seite vorgestellt werden.

Keynote / Core
Wie in jedem Jahr wird über die wichtigsten Neuerungen rund um den Zikula Core berichtet. Dies betrifft dieses mal die Versionen 1.4 und 2.0; die Keynote wird von mir zusammen mit Craig Heydenburg vorgetragen.
Multisites v2
Ein Einblick in die zahlreichen neuen Möglichkeiten, die sich mit der Version 2 des Multisites-Moduls bieten.
ModuleStudio 0.7.0: less is more
Was hat sich seit den wertvollen Anregungen vom letzten Camp bei ModuleStudio getan? Ein Statusbericht mit Demo und Ausblick auf die nächsten Schritte.
Showcases
Natürlich zeigen wir wieder einige spannende Projekte, die wir mit Zikula realisiert haben.

Weitere Beiträge in Kategorie Verschiedenes

Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln
- Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, eine Symfony-Gruppe zu besuchen, um dort einmal kurz zu zeigen, wie wir mit Symfony arbeiten. Gestern hatte es schließlich geklappt. In einem sehr …
Vorweihnachtliche Grüße
- Da nun der zweite Advent bereits vorüber ist, wünschen wir an dieser Stelle allen Lesern eine schöne vorweihnachtliche Zeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr! Und da die …
Das Blog erstrahlt ab sofort in neuem Glanz
- Aktuell arbeiten wir daran, einige kleinere Baustellen zu schließen, bevor die nächsten gewichtigeren Punkte begonnen werden, wie etwa die Arbeiten an Zikula Core 3.0. Unter anderem war es an der …
Abfragen und Filter einfach zusammenklicken
- Hin und wieder ist im Rahmen eines Projektes die Anforderung zu bewältigen, dass komplexe Filterausdrücke kombiniert und ausgeführt werden können sollen. Noch relativ einfach lassen sich diverse …
Browser-Skripting mit Puppeteer
- Wenn es darum geht, Arbeiten mit einem Browser zu automatisieren, dann kommt man mit sogenannten Headless Browsern in Berührung. Hierbei geht es darum, die Fähigkeiten eines Browsers nicht mit Maus …