Schönere Property Views in MOST 0.7

in  Verschiedenes ,

Schönere Property Views in MOST 0.7

In ModuleStudio 0.7 wird es eine neue Ansicht für die Eigenschaften von Modellelementen geben. Statt der bisherigen Tabellenansicht ist die neue View eher wie ein Formular aufgebaut und ermöglicht damit eine übersichtlichere Darstellung.

Die neue Ansicht sieht nicht nur schöner aus, sondern erlaubt auch mehr Funktionalität innerhalb der Eigenschaften, wie zum Beispiel die Anzeige von Validierungsfehlern direkt beim jeweiligen Eingabefeld.

Aktuell werden die Formulare noch nach einem Standardverfahren automatisch für die Eigenschaften erstellt. Einzelne Anpassungen, wie zum Beispiel eine Gruppierung der Eigenschaften in unterschiedliche Sektionen oder die Anpassung der Darstellung einzelner Felder, werden nicht mehr für 0.7, sondern in einer späteren Version umgesetzt. Die alte Tabellenansicht wird zusätzlich verfügbar sein, bis die neue Darstellung komplett ausgereift ist.

Weitere Beiträge in Kategorie Verschiedenes

Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln
- Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, eine Symfony-Gruppe zu besuchen, um dort einmal kurz zu zeigen, wie wir mit Symfony arbeiten. Gestern hatte es schließlich geklappt. In einem sehr …
Vorweihnachtliche Grüße
- Da nun der zweite Advent bereits vorüber ist, wünschen wir an dieser Stelle allen Lesern eine schöne vorweihnachtliche Zeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr! Und da die …
Das Blog erstrahlt ab sofort in neuem Glanz
- Aktuell arbeiten wir daran, einige kleinere Baustellen zu schließen, bevor die nächsten gewichtigeren Punkte begonnen werden, wie etwa die Arbeiten an Zikula Core 3.0. Unter anderem war es an der …
Abfragen und Filter einfach zusammenklicken
- Hin und wieder ist im Rahmen eines Projektes die Anforderung zu bewältigen, dass komplexe Filterausdrücke kombiniert und ausgeführt werden können sollen. Noch relativ einfach lassen sich diverse …
Browser-Skripting mit Puppeteer
- Wenn es darum geht, Arbeiten mit einem Browser zu automatisieren, dann kommt man mit sogenannten Headless Browsern in Berührung. Hierbei geht es darum, die Fähigkeiten eines Browsers nicht mit Maus …