Neue Versionen von Content und MultiHook

in  Zikula Apps  , , , ,

Neue Versionen von Content und MultiHook

Seit gestern steht das Content-Modul in der Version 5.1.0 zum Download bereit. Zu den neuen Funktionen zählen neben kleineren Verbesserungen, etwa für den Inhaltstyp zur Integration von Informationen über den Autor einer Seite, unter anderem die neuen Einstellmöglichkeiten in Bezug auf die Sichtbarkeit von Seiten und einzelnen Elementen, über die hier kürzlich berichtet wurde.

Eine Veränderung in der Oberfläche von Content betrifft die Art und Weise, wie neue Inhaltselemente einer Seite hinzugefügt wurden: statt diese via Drag n Drop aus einer Palette auf der linken Seite in den gewünschten Bereich zu verschieben (was Probleme in Verbindung mit der responsiven Darstellung verursacht hatte), wird nun per Knopfdruck ein modales Fenster geöffnet, in dem man den gewünschten Inhaltstyp via Mausklick auswählen kann.

Ein weiterer Bereich, in dem sich viel getan hat, betrifft das sogenannte MultiHook-Modul: es ist ein nützliches Helferlein zum automatischen Ersetzen von Abkürzungen, Akronymen, Autolinks und zensierten Wörtern. Als Filter-Hook scannt MultiHook einen Text nach bestimmten Schlüsselwörtern und wandelt diese entsprechend den Vorgaben um.

Mit MultiHook 6.0.0 liegt nun eine mit ModuleStudio komplett neu geschriebene Version für Zikula 2 vor. Diese enthält auch diverse neue Funktionen: so müssen Einträge nicht mehr für jede Sprache einzeln definiert werden, sondern können direkt Übersetzungen enthalten. Neue Einstellungen erlauben das Aktivieren und Deaktivieren einzelner Eintragstypen. Und auch eine Löschung mehrerer Einträge mit Hilfe von Checkboxen steht zur Verfügung.

Die aus meiner Sicht wichtigste Neuerung besteht jedoch in den sogenannten Eintragsanbietern (Entry Providers): hiermit können andere Module zusätzliche Einträge automatisch bereitstellen. Zum Beispiel könnte eine Produktdatenbank über MultiHook automatisch alle Produktnummern zu den entsprechenden Datenblättern verlinken lassen. Solch ein Provider ist auch in Content 5.1.0 enthalten: alle Seitentitel werden automatisch mit Links zu den jeweiligen Seiten versehen. Diese Funktion lässt sich in den Einstellungen abschalten.

Eine beliebte Funktion im MultiHook sind die sogenannten Needles: hiermit lässt sich schnell ein bestimmter Inhalt in einem anderen Inhalt verknüpfen, ohne eine lange URL zu einer Seite oder einem Forenbeitrag wissen oder ausschreiben zu müssen. Statt dessen wird ein kleiner Bezeichner wie etwa CONTENTPAGE-2 verwendet und der Link wird automatisch erstellt. Egal ob ein bestimmter Download, ein Weblink, ein Newsartikel usw. verlinkt werden soll… jedes Modul kann Needles mitbringen und so diese Funktionalität verwenden. Ein weiterer schöner Aspekt der Needles ist, dass sie nicht veralten: falls sich ein Permalink ändert, wird das Needle automatisch durch die neueste Version ersetzt. Man kann alle möglichen Links durch das Schreiben von NEEDLENAME{params} hinzufügen, falls ein entsprechender Needle bereitgestellt wird. Im Verwaltungsbereich des MultiHooks wird eine Liste aller in der aktuellen Installation verfügbaren Needles angezeigt.

Auch der Generator von ModuleStudio erzeugt seit einiger Zeit MultiHook-Needles. Dies war jedoch für Zikula 2 bislang deaktiviert, da der MultiHook noch nicht migriert worden war. Nun haben wir die betroffenen Teile im Generator aktualisiert, so dass nun auch für Zikula 2 Module auf Wunsch Multi-Needles mit generiert werden (per Standard ist dies ausgeschaltet). Ein Beispiel hierfür findet sich ebenfalls in Content 5.1.0, welches ein generiertes Needle mit beinhaltet.

Weitere Beiträge in Kategorie Zikula Apps

Spannende Neuerungen im Zikula Core
- In Zikula 3 werden endlich weitere hilfreiche Funktionen von Symfony verwendet. Zikula 2.x hat bereits auf Symfony 3.4.x aufgesetzt, aber aus Rücksicht auf die Abwärtskompatibilität noch nicht alle …
Flexible Einstellung von Sichtbarkeiten im Content-Modul
- Schon in einer sehr frühen Generation des Content-Moduls zur Inhaltsverwaltung gab es die Möglichkeit, ein Inhaltselement nicht für alle Besucher, sondern entweder nur für alle angemeldeten Nutzer …
Neuer private-Modus im Generator zur alleinigen Anzeige eigener Daten
- In ModuleStudio gibt es für jede Entität eine Einstellung namens ownerPermission. Dieser Schalter legt fest, ob Benutzer in der Lage sein sollen, (lediglich) ihre eigenen Daten zu verwalten und zu …
Zikula Core 3 bietet Mittel für dynamische Formularelemente
- Das Profile-Modul von Zikula bietet seit langer Zeit die Möglichkeit, die einzelnen Angaben der Benutzerprofile flexibel zu verändern und nach Belieben zu konfigurieren. Diese Funktionalität wurde im …
Der Fokus von Zikula Core 3
- Mit der Verfügbarkeit einiger zentraler Module für Zikula 2 ist eine der größten Hürden beseitigt, die den Umstieg für viele Nutzer in der Vergangenheit erschwert oder gar blockiert hatte. Die letzten …