Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln

in  Verschiedenes , , , , ,

Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln

Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, eine Symfony-Gruppe zu besuchen, um dort einmal kurz zu zeigen, wie wir mit Symfony arbeiten. Gestern hatte es schließlich geklappt. In einem sehr angenehmen und lockeren Ambiente durfte ich mit meinem Talk “Maßgeschneiderte Bundles vom Fließband” zunächst Zikula als ein auf Symfony, Doctrine und Twig aufsetzendes Application Framework vorstellen. Anschließend habe ich dann einen Einblick in die modellgetriebene Entwicklung mit ModuleStudio und die mit der Code-Generierung einhergehenden Besonderheiten gegeben.

Hierbei habe ich versucht zu vermitteln, dass der mittel- bis langfristige Vorteil insbesondere darin liegt, dass sich die modellierten Erweiterungen immer wieder regenerieren und damit leicht aktualisieren lassen, wovon nicht nur einzelne Anwendungen und Projekte, sondern auch Qualität und Wartbarkeit des gesamten Ökosystems eines Frameworks profitieren. Wie die Arbeit mit ModuleStudio in der Praxis aussieht, hat das kürzlich aktualisierte Einführungsvideo im Zeitraffer demonstriert. Abschließend wurden noch eine ganze Reihe von Fragen zu einzelnen Aspekten besprochen.

Es hat mich gefreut, zahlreiche Leute auf dem Meeting kennenzulernen und vielleicht den ein oder anderen neugierig gemacht zu haben. Herzlichen Dank auch an SensioLabs und die SH Telekommunikation Deutschland GmbH für die Organisation, die Verköstigung und die netten Kontakte.

Weitere Beiträge in Kategorie Verschiedenes

Von Trello zu MeisterTask - erster Eindruck
- Mehrere Jahre lang hatten wir Trello verwendet und waren damit auch gut gefahren. Und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an kleine Einschränkungen und lernt, diese mit eigenen Workflows zu umschiffen …
Frohe Weihnachten und erholsame Feiertage
- Wir wünschen allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest 🎅 und angenehme Festtage. Kommt gut ins neue Jahr 🎉 und lasst es Euch gut gehen.
Trello Tipp 5: Wiederkehrende Aufgaben automatisch erstellen
- Im letzten Trello-Tipp ging es um Vorlagen, mit denen unregelmäßig wiederkehrende Aufgaben unterstützt werden können. Oftmals gibt es aber auch Tätigkeiten, die tatsächlich in regelmäßigen Intervallen …
Trello Tipp 4: Gleichartige Aufgaben durch Kartenvorlagen steuern
- Oftmals hat man es mit unregelmäßig wiederkehrenden Aufgaben zu tun, die alle ein bestimmtes Schema befolgen, also im Prinzip mit einer Checkliste abgearbeitet werden können. Um diese Tätigkeiten zu …
Trello Tipp 3: Schlanke digitale Wiedervorlage und Sammelkarten
- Wer den letzten Tipp befolgt und Labels für Relationen einsetzt, wird in Trello nicht mehr durch unnötige Karten abgelenkt, die von anderen Karten abhängig sind. Aber was kann man tun, wenn es dennoch …