Zikula Framework in Version 3 veröffentlicht

in  Zikula Apps , , , ,

Zikula Framework in Version 3 veröffentlicht

Heute haben wir das finale Release von Zikula Core 3.0.0 veröffentlicht. Es basiert auf Symfony 5.1 sowie Twig 3 und verwendet unter anderem Bootstrap 4 und Font Awesome 5. Einen grundlegenden Überblick über die wichtigsten Änderungen gibt der Release-Artikel auf der Zikula-Website: Zikula Core 3.0.0 veröffentlicht!.

Was bringt die neue Version?

Über einige der zahlreichen Neuerungen habe ich hier bereits in früheren Artikeln berichtet. Daher beschränke ich mich in diesem Beitrag darauf, die wichtigsten Links zum Nachlesen noch einmal gebündelt bereit zu stellen:

Diese Beiträge zeigen einige Punkte auf, erwähnen aber viele andere interessante Punkte wiederum nicht. Bei einem Major Release sind natürlich so viele Neuerungen enthalten, dass es schwierig ist, diese alle zu erfassen. Daher macht es auf jeden Fall Sinn, sich die Liste der Änderungen im oben verlinkten Release-Artikel einmal durchzusehen. Schön ist beispielsweise, dass nun Kennwörter im ZAuth-Modul immer mit dem aktuellsten verfügbaren Algorithmus (über die Security-Komponente von Symfony) gehasht und beim Login automatisch aktualisiert werden.

Aber auch das Release Announcement enthält nur einen Auszug der Änderungen. Alle Details finden sich wie immer im Changelog.

Gibt es schon Erweiterungen?

Die folgenden Extensions wurden bereits migriert und können daher mit Zikula Core 3.0.0 getestet werden:

  • Bereits im Paket enthalten:
    • Legal: integriert rechtliche Dokumente
    • OAuth: Anmeldung über Facebook, GitHub, Google, Instagram und LinkedIn
    • PageLock: Seiten sperren, um nebenläufige Änderungen zu unterbinden
    • Profile: Verwaltung dynamischer Benutzerdaten
  • Zusätzliche Erweiterungen, die ganz frisch für Zikula 3 veröffentlicht wurden:
  • Andere Erweiterungen (noch nicht veröffentlicht):

Was ist mit eigenen Extensions?

Für Entwickler von Erweiterungen ist auch die Refactoring Dokumentation interessant: hier haben wir die Änderungen aufgelistet, die vorgenommen werden müssen, um eigenen Code zu aktualisieren.

Die aktuelle Staging-Version von ModuleStudio 1.4.0 ist übrigens bereits vorbereitet: der Generator unterstützt Zikula 3 und auch einige Features, die nur mit Symfony 5 genutzt werden können. Details können im entsprechenden Changelog angeschaut werden.

Ein Release von ModuleStudio 1.4.0 steht in den nächsten Tagen an.

Wohin mit dem Feedback?

Fehler und sonstige Probleme sollten auf GitHub gemeldet werden. Dort können die Entwickler diese Rückmeldungen sichten und einarbeiten.

Zur Klärung von Fragen, bei Anregungen und für sonstige Diskussionen stehen die Zikulaner gerne auch in Slack bereit.

Weitere Beiträge in Kategorie Zikula Apps

Kommende Neuerungen in Symfony 6.2
- Gegenwärtig laufen die Arbeiten an der nächsten Symfony-Version 6.2. Wie immer gibt es regelmäßige Einblicke in die wichtigsten, zu erwartenden Features und Verbesserungen. Dieser Beitrag zeigt im …
Zikula 4 - Ansätze für ein leichtgewichtigeres User Management
- Im Rahmen der Schlankheitskur vom Zikula Core sind einige Altlasten bereits entfernt worden. Das Admin-Interface baut nun auf dem EasyAdminBundle auf. Ein größerer Knoten, den es noch zu entwirren …
Zikula 4 und ModuleStudio - Weitere Integration mit dem EasyAdminBundle
- Im letzten Beitrag wurde unter anderem dargestellt, dass Zikula 4 nun das EasyAdminBundle (EAB) integriert um das alte Admin-Interface abzulösen. Zwischenzeitlich sind die Arbeiten daran etwas …
Zikula 4 - Weiteres Ausmisten im Gange
- Getreu dem Motto Wer loslässt, hat die Hände frei wird der Zikula Core gegenwärtig ausgemistet: das Ziel ist es, wieder ein schlankes System zu schaffen, welches nicht jede Funktionalität selbst …
Zikula 4 - Fokus auf die eigenen Stärken
- Im Juli haben wir noch etwas zaghaft damit begonnen, historischen Ballast aus dem Zikula Core zu entfernen. Unter anderem wurden spezielle Themes und das Hook-System ausgesondert. Während der letzten …