Shopware 6: Installation mit HTTP-Authentifizierung absichern

in  Verschiedenes , , ,

Shopware 6: Installation mit HTTP-Authentifizierung absichern

Um zu verhindern, dass eine Entwicklungs- oder Testumgebung eines Systems von unbefugten Personen, Suchmaschinen oder anderen Bots aufgerufen wird, bietet sich ein Kennwortschutz an. Eine einfache Möglichkeit hierfür stellt die sogenannte Basic Authentication dar. Diese Variante der HTTP-Authentifizierung ist sowohl mit Apache als auch mit Nginx schnell eingerichtet und reicht für viele Anwendungszwecke aus.

Bei der Verwendung mit Shopware 6 stellt man allerdings fest, dass das Backend nicht mehr korrekt funktioniert. Nach einiger Recherche sind wir auf eine Lösung gestoßen: der Ansatz besteht hierbei darin, die Authentifizierung für die API-Routen zu deaktivieren. Die Art der Umsetzung hängt hierbei naturgemäß vom benutzten Webserver ab.

Weitere Beiträge in Kategorie Verschiedenes

GitHub erlaubt Vorlagen für strukturierte Ticket-Formulare
- Schon seit einiger Zeit ist es in GitHub möglich, Vorlagen für unterschiedliche Arten von Tickets zu hinterlegen. Hierbei handelt es sich um Markdown-Dateien, mit denen sich Inhalt der Beschreibung …
Fehler in NextCloud - PDF-Dateien werden nicht dargestellt
- Kürzlich erreichte uns eine Anfrage bezüglich des NextCloud-Systems eines Kunden: in einem Ordner ließen sich keine PDF-Dateien mehr öffnen. Statt der gewohnten integrierten PDF-Darstellung erschien …
Zahlreiche Neuerungen und Funktionen bei GitHub
- Im Rahmen der GitHub Konferenz “Universe” wurden neue Funktionen und Verbesserungen vorgestellt. Für jeden dürfte hier etwas dabei sein. Nachfolgend die für mich wichtigsten Neuerungen in …
Shopware 6 kann nun Zugriffsrechte einstellen
- Seit einiger Zeit wurde der Release-Zyklus für Shopware 6 umgestellt, so dass nun nahezu jeden Monat ein Update mit neuen Funktionen erscheint. Mit der Version 6.3.3.0 gibt es jetzt endlich ein …
Von Trello zu MeisterTask - erster Eindruck
- Mehrere Jahre lang hatten wir Trello verwendet und waren damit auch gut gefahren. Und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an kleine Einschränkungen und lernt, diese mit eigenen Workflows zu umschiffen …