Neue Generator-Verbesserung zur Darstellung von Geodaten
Dienstag, 13. November 2018
Bild 0 für Neue Generator-Verbesserung zur Darstellung von Geodaten

Bereits seit einigen Jahren ist es möglich, Entitäten in ModuleStudio als geografisch zu kennzeichnen. Dies führt dazu, dass den entsprechenden Objekten Felder zur Speicherung von Koordinaten hinzugefügt werden. In der Detailansicht eines Objektes wird dann mit Hilfe der (sehr flexiblen und mächtigen) Bibliothek Leaflet eine Karte eingebunden. Auch beim Bearbeiten eines Datensatzes wird eine Karte zur Verfügung gestellt, welche die Angabe der Position durch Setzen eines Markers erlaubt. Auch andere Funktionen, wie etwa Geolocation, werden unterstützt.

Relativ neu im Generator hinzugekommen ist eine Funktion zur Ansicht mehrerer Objekte auf einer Karte. Auch die aus der tabellarischen Listenansicht bekannte Quick Navigation ist hier verfügbar, um die angezeigten Daten anhand beliebiger Kriterien oder Suchbegriffe filtern zu können. Je nach Zoomstufe wird zwischen zwei verschiedenen Ansichten umgeschaltet, um weitere Details ein- oder auszublenden. Falls vorhanden, werden auch Bilder der Entität angezeigt und/oder auf eine weiterführende Detailansicht verwiesen. Die Karte wählt automatisch den optimalen Bereich zur Darstellung, um alle Marker sichtbar einzublenden.

Die vom Generator erzeugte Darstellung beschränkt sich auf einen gemeinsamen Nenner, der für die meisten Anwendungsfälle interessant ist. Je nach konkretem Zweck kann die Funktion weiter angepasst und ausgebaut werden, um beispielsweise Filter direkt ohne Neuladen anzuwenden oder eine Umkreis- bzw. Distanzsuche hinzuzufügen.


Der Fokus von Zikula Core 3
Freitag, 02. November 2018

Mit der Verfügbarkeit einiger zentraler Module für Zikula 2 ist eine der größten Hürden beseitigt, die den Umstieg für viele Nutzer in der Vergangenheit erschwert oder gar blockiert hatte. Die letzten kleineren Updates wurden auch nur noch für Zikula Core 2.0.x veröffentlicht - die Serie Zikula Core 1.5.x hingegen ist - von sicherheitsrelevanten Patches abgesehen - eingestellt.

Grund genug, einmal einen Blick nach vorne zu werfen, um zu schauen, welche Punkte in der Zukunft anstehen. Wichtig bei der Abgrenzung für Zikula Core 3 war insbesondere, hier einen eher schlanken Schnitt zu machen. Es werden nur wenige ausgewählte Punkte angegangen, alles weitere kann dann wiederum in Version 4 folgen. Lieber kleinere Päckchen und dafür kürzere Intervalle.

Dieser Beitrag zeigt auf, welche konkreten Dinge voraussichtlich in Zikula Core 3 einfließen werden.


Content Management mit Zikula 2 in der Praxis ausprobiert
Freitag, 19. Oktober 2018

Nachdem kürzlich einige Module erschienen sind, um Inhalte mit Zikula 2 zu verwalten, haben wir nun zwei mittelgroße Projekte damit aufgebaut. Auch wenn im Detail noch nicht alles 100%ig am Schnürchen lief, ist das Gesamtergebnis unter dem Strich doch sehr erfreulich. Insgesamt fühlt sich das neue Content deutlich "fluffiger" an: die Wege sind kürzer geworden und somit wird eine flüssigere Arbeitsweise unterstützt.




Atom-Editor zur Symfony- und Zikula-Entwicklung einrichten
Mittwoch, 22. August 2018
Bild 0 für Atom-Editor zur Symfony- und Zikula-Entwicklung einrichten

Rund um den ursprünglich von GitHub ins Leben gerufene Editor Atom hat sich mittlerweile ein ansehnliches Ökosystem entwickelt. So existieren aktuell bereits knapp 8.000 Erweiterungen für alle möglichen Einsatzzwecke und über 2.500 Themes zur Veränderung der Darstellung. Atom gilt als äußerst anpassbarer Editor, da das Konzept der Packages direkt im Kern verankert ist.

Zu den subjektiv für mich vielversprechendsten Funktionen gehören die nahtlose Einbindung von Git-Workflows und GitHub sowie das sogenannte Teletype, welches die simultane Arbeit mit mehreren Entwicklern ermöglicht - ähnlich wie man es von Google Docs kennt.

Dieser Beitrag gibt einen kurzen Überblick über den Einstieg in Atom im Hinblick auf eine Nutzung zur Entwicklung von Zikula-Modulen beziehungsweise Symfony-Bundles.


Content 5 beta und Demovideo
Samstag, 18. August 2018

In der letzten Zeit ist die Arbeit an der neuen Version des Contentmoduls enorm vorangeschritten. Abgesehen von der angepassten Versionierung von Änderungen ist sie im Prinzip "feature-complete". Daher haben wir für Zikula 2.0.10 eine Beta-Version veröffentlicht.

Außerdem haben wir ein Video erstellt, welches die wichtigsten Funktionen und das Arbeiten mit dem neuen Content vorstellt.


Zikula 1.5.8 und 2.0.9 veröffentlicht
Samstag, 11. August 2018

Es gibt wieder neue Core-Releases, welche einige Verbesserungen und auch zwei Sicherheitspatches von Symfony mitbringen. Hier die Links zu den einzelnen Änderungen:

Als Cross-Release wurden neue Versionen für die 1.5er und die 2.0er Linie des Zikula Cores veröffentlicht. Zikula 1.5.x basiert auf Symfony 2.8 und beinhaltet eine Kompatibilitätsschicht für ältere Erweiterungen und Anwendungen. Zikula 2.0.x verwendet hingegen Symfony 3.4 und bietet keinen Legacy-Support.  Beide Updates bringen diverse Aktualisierungen verwendeter Drittkomponenten und auch einige Korrekturen. Weitere Details finden sich auf der Projektseite.

Zu beachten ist hier insbesondere, dass die 1.5er Reihe nun - bis auf Security Updates - ihr Ende erreicht hat. Weitere Informationen hierzu können auf der Roadmap-Seite eingesehen werden.


Abfragen und Filter einfach zusammenklicken
Dienstag, 24. Juli 2018

Hin und wieder ist im Rahmen eines Projektes die Anforderung zu bewältigen, dass komplexe Filterausdrücke kombiniert und ausgeführt werden können sollen. Noch relativ einfach lassen sich diverse Operatoren, Feldtypen und damit korrespondierend unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl oder Eingabe von Werten umsetzen.

Da die Wünsche und Erwartungshaltungen in diesem Bereich jedoch beliebig weit hochgeschraubt werden können, gelangen eigens entwickelte UI-Ansätze recht schnell an ihre Grenzen. Beispielsweise möchte man vielleicht komplette ODER-Blöcke in der Reihenfolge verändern oder invertieren. Oder man möchte mehrere Einträge für einen IN-Filter auswählen können.

Eine recht flexible und aktiv gepflegte Lösung für solche Features ist der jQuery QueryBuilder. Die Demo-Seite des Projektes zeigt eindrucksvoll, welchen Funktionsumfang die Bibliothek unterstützt und mit welchen weiteren Komponenten sie zusammenarbeiten kann. Die erstellten Filterausdrücke können als JSON und auch als SQL verarbeitet werden.


Erster Prototyp für neue Content-Oberfläche
Dienstag, 26. Juni 2018

Nach einigen Experimenten steht nun ein schöner Entwurf für das neue UI zur Seitenverwaltung bereit. In dem folgenden Video wird gezeigt, wie es sich anfühlt. Der wichtigste vorgelagerte Schritt war die Entscheidung für ein neues Konzept für Seitenlayouts. Denn die vorgefertigten Standardlayouts werden dem heutigen Maß an Flexibilität mit beliebigen Grid-Kombinationen nicht mehr gerecht. Also war ein neuer Ansatz gefragt und der besteht im Wesentlichen daraus, dass sich das Layout-Grid automatisch aus den einzelnen Inhaltselementen ergibt und nach Belieben angepasst werden kann.


Browser-Skripting mit Puppeteer
Freitag, 08. Juni 2018

Wenn es darum geht, Arbeiten mit einem Browser zu automatisieren, dann kommt man mit sogenannten Headless Browsern in Berührung. Hierbei geht es darum, die Fähigkeiten eines Browsers nicht mit Maus und Tastatur zu nutzen, sondern die Bedienung mit Skripten fernzusteuern. In diesem Bereich gab es längere Zeit nur wenig mächtige Alternativen. Mit PhantomJS haben wir den de-facto Standard verwendet. Dieser wird nun allerdings nicht mehr weiterentwickelt und so wurde es Zeit für etwas Neues.



Zikula 1.5.7 und 2.0.7 veröffentlicht
Montag, 28. Mai 2018

Die zwei neuen Versionen bringen keine funktionalen Änderungen mit sich, beinhalten aber einige Sicherheitskorrekturen, welche unlängst in Symfony Einzug gehalten haben. Zikula 1.5.7 wurde daher auf Symfony 2.8.41 aktualisiert, während Zikula 2.0.7 die Symfony-Version 3.4.11 mitbringt.

Als Cross-Release wurden neue Versionen für die 1.5er und die 2.0er Linie des Zikula Cores veröffentlicht. Zikula 1.5.x basiert auf Symfony 2.8 und beinhaltet eine Kompatibilitätsschicht für ältere Erweiterungen und Anwendungen. Zikula 2.0.x verwendet hingegen Symfony 3.4 und bietet keinen Legacy-Support.  Beide Updates bringen diverse Aktualisierungen verwendeter Drittkomponenten und auch einige Korrekturen. Weitere Details finden sich auf der Projektseite.


Grundlegende Anpassungen im Hinblick auf die DSGVO
Dienstag, 15. Mai 2018

Mittlerweile hat sicherlich jeder bereits von der neuen EU-⁠Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gehört, welche ab dem 25. Mai 2018 anzuwenden ist und für alle Länder Europas ein einheitliches Recht im Datenschutz schafft.

Betroffene Unternehmen und Institutionen müssen sich für diese Verordnung in vielerlei Hinsicht vorbereiten. Zum Beispiel steht eine Prüfung interner Prozesse an und mit Kooperationspartnern bzw. Subunternehmern müssen neue Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen werden. Außerdem stehen hierbei natürlich auch die Internetseiten im Fokus, insbesondere da sie in der Regel komplett öffentlich einsehbar sind.



Zikula 1.5.6 und 2.0.6 veröffentlicht
Freitag, 13. April 2018

Als Cross-Release wurden neue Versionen für die 1.5er und die 2.0er Linie des Zikula Cores veröffentlicht. Zikula 1.5.x basiert auf Symfony 2.8 und beinhaltet eine Kompatibilitätsschicht für ältere Erweiterungen und Anwendungen. Zikula 2.0.x verwendet hingegen Symfony 3.4 und bietet keinen Legacy-Support.  Beide Updates bringen diverse Aktualisierungen verwendeter Drittkomponenten und auch einige Korrekturen. Weitere Details finden sich auf der Projektseite.


Ich bin nun auf Patreon
Montag, 26. März 2018

Auf Patreon wird via Crowdfunding die Arbeit von Personen und/oder Projekten unterstützt, die einem am Herzen liegen. Damit besteht hier auch die Chance, dauerhaft mehr Zeit für Aktivitäten im Open Source Bereich zu gewinnen. Wenn diese finanziell gefördert werden, muß im Gegenzug weniger durch bezahlte Kundenprojekte verdient werden.

Daher habe ich auch eine Patreon-Seite eingerichtet, über die Ihr meine Tätigkeiten für Zikula und ModuleStudio unterstützen könnt: https://www.patreon.com/guite So könnt Ihr dazu beitragen, dass ich mehr Fokus und Energie in das Ökosystem von Zikula einbringen kann, zum Beispiel für die anstehende Umstellung des Content-Moduls.


Alle noch im Winterschlaf?
Donnerstag, 15. März 2018

Gegenwärtig passiert nicht wirklich viel Spektakuläres. Dennoch sind einige Aktivitäten im Gange. Dieser Beitrag gibt einen kurzen Überblick.

  • Im Zikula Core wurden nach dem letzten Cross-Release zwischenzeitlich neue Vendor-Updates eingespielt. So gab es unter anderem bereits neue Symfony Upgrades für Zikula 1.5.6 und 2.0.6.
  • Bei ModuleStudio sind seit dem Release von 1.3.0 ein paar kleinere Änderungen für 1.3.1 eingeflossen. Auch wenn diese recht bescheiden aussehen, so ist es doch die Summe der kleinen Dinge, die im Ergebnis die Qualität des Produktes ausmacht ;-) Es scheint, als wäre nun ein Momentum erreicht, was Stabilität und Funktionsumfang anbelangt. Im Tracker finden sich auch fast nur noch Feature Requests, die nicht allzu eilig sind.

Aktuell bin ich noch in Kundenprojekten eingespannt, wobei ein größeres Projekt bald abgeschlossen sein dürfte. Ich hoffe, dann endlich mehr Zeit für das Content-Rewrite zu finden.


Zikula 1.5.5 und 2.0.5 veröffentlicht
Samstag, 24. Februar 2018

Als Cross-Release wurden neue Versionen für die 1.5er und die 2.0er Linie des Zikula Cores veröffentlicht. Zikula 1.5.x basiert auf Symfony 2.8 und beinhaltet eine Kompatibilitätsschicht für ältere Erweiterungen und Anwendungen. Zikula 2.0.x verwendet hingegen Symfony 3.4 und bietet keinen Legacy-Support.  Beide Updates bringen diverse Aktualisierungen verwendeter Drittkomponenten und auch einige Korrekturen. Weitere Details finden sich auf der Projektseite.



Rewrite von Content geplant
Mittwoch, 17. Januar 2018

Eines der wichtigsten Module für Zikula ist Content, da es in vielen Projekten als gemeinsames Dach fungiert und Inhalte aus unterschiedlichen Quellen in eine einheitliche Schnittstelle zu den Redakteuren bringt. Daher ist es unabdingbar, dieses Modul fit für die aktuelle Generation Zikula 2.x zu machen.

In den letzten Wochen haben wir überlegt, was konzeptionell für eine neue und modernisierte Version 5 des Content-Moduls notwendig ist. Anfang Januar ging es dann endlich an die ersten Schritte: die Modellierung des Moduls. Der aktuelle Zwischenstand des ModuleStudio-Modells ist auf GitHub verfügbar. Auch bei der Projektplanung bzw. der Ticketverwaltung wurden bereits erste, noch geringfügige Schrittchen gemacht.

Gegenwärtig sind wir in Kundenprojekten eingebunden. Sobald sich zeitlich eine Lücke auftut, werden wir mit der Umsetzung beginnen.


Automatisierte Tests - ein Zwischenstand
Mittwoch, 27. Dezember 2017

Seit dem kürzlich angekündigten Start der Testautomatisierung von ModuleStudio ist bereits eine Menge geschehen. So gibt es knapp 1.000 Tests für die DSL, darunter vorwiegend für UI-unabhängige Komponenten, wie den Parser, den Serialisierer, den Formattierer und die Validierungsregeln. Hier haben wir eine Testabdeckung von etwa 95% erreicht und konnten einige Fehler in der Validierungsschicht beheben.

Auch der Generator wird bereits mit einer Abdeckung von über 90% getestet. Hier ging es bislang allerdings vorwiegend darum, möglichst viele Varianzen zu durchlaufen, um zum Beispiel Null Pointer Exceptions zu verhindern. Weitere Tests für einzelne inhaltliche Aspekte werden dann nach und nach auf der Basis von spezifischen Bug Reports ergänzt.

Insgesamt ist damit eine recht gute Grundlage für weitere Maßnahmen zur Qualitätssicherung gelegt. Es gibt übrigens auch bereits über 100 UI-Tests, allerdings wird dieses Thema erst zu einem späteren Zeitpunkt fokussiert.



Ran an die Tests!
Freitag, 01. Dezember 2017

Schon ewig geplant, aber lange schmählich vernachlässigt, habe ich bei ModuleStudio die automatisierten Tests. Zwar ist schon seit Längerem die Infrastruktur dahingehend ausgerichtet, was beispielsweise die Git-Struktur und die Jenkins-Pipelines anbelangt, allerdings bringt das relativ wenig, wenn es fast nur Dummy-Tests ohne jeglichen Inhalt gibt.

Da ModuleStudio 1.1.0 kürzlich veröffentlicht wurde, konnten danach in der Entwicklungsversion 1.2.0 einige Altlasten entfernt werden. Da hat es sich im Hinblick auf Timing und Ausgangslage angeboten, endlich zu starten.


Kategorien in Zikula - weit mehr als nur Themen
Freitag, 10. November 2017

Der Zikula Core enthält eine zentrale Verwaltung für Kategorien, mit denen man vielfältige Lösungen umsetzen kann. Die häufigste Verwendung von Kategorien ist sicherlich eine thematische Zuordnung von Inhalten. So lassen sich beispielsweise Newsartikel unterschiedlichen Themengebieten zuordnen. Dieser Artikel ist etwa in der Kategorie "Grundlagen und Best Practices". Im Folgenden wird ein Überblick darüber gegeben, was sich darüber hinaus noch alles mit Kategorien machen lässt.

« 1 2 3 4 »
^