Wie Module mit dem Event-System von Symfony miteinander interagieren können

in  Zikula Apps  , , , ,

Wie Module mit dem Event-System von Symfony miteinander interagieren können
In Zikula gibt es verschiedene Konzepte zur Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Modulen. Beispielsweise gibt es die Capabilities, mit denen Module bestimmte Fähigkeiten deklarieren oder einfordern können. Und mit dem Hook-System können Module in andere Module eingebunden werden, ihre Daten validieren oder weiterverarbeiten. Unter der Haube basieren Hooks auf Events. Dieser Beitrag zeigt, wie man das Event-System von Symfony direkt verwenden und damit eine weitere, wesentlich flexiblere Möglichkeit zur modulübergreifenden Interaktion nutzbar macht.

Allgemeine und eigene Symfony-Events in generierten Zikula-Modulen

in  Zikula Apps  , , , ,

Allgemeine und eigene Symfony-Events in generierten Zikula-Modulen
In ModuleStudio 0.6.2 liegt der Fokus auf die Anpassung des Generators auf Symfony und Bootstrap, was die Zielversion Zikula 1.4.0 anbelangt. Einige Neuerungen betreffen das Zusammenspiel mehrerer Module, die miteinander interagieren. Erstens werden nun Factory-Klassen für Entitäten und Repositories in Verbindung mit Service-Parametern eingesetzt, mit denen man die Entität eines Moduls X von einem Modul Y heraus erweitern und anpassen kann. Zweitens werden in den Doctrine Lifecycle-Events der Entitäten eigene Symfony-Events verwendet, mit denen sich ein anderes Modul einhaken kann.