Atom-Editor zur Symfony- und Zikula-Entwicklung einrichten

in  Zikula Apps  , , , , ,

Atom-Editor zur Symfony- und Zikula-Entwicklung einrichten
Rund um den ursprünglich von GitHub ins Leben gerufene Editor Atom hat sich mittlerweile ein ansehnliches Ökosystem entwickelt. So existieren aktuell bereits knapp 8.000 Erweiterungen für alle möglichen Einsatzzwecke und über 2.500 Themes zur Veränderung der Darstellung. Atom gilt als äußerst anpassbarer Editor, da das Konzept der Packages direkt im Kern verankert ist. Zu den subjektiv für mich vielversprechendsten Funktionen gehören die nahtlose Einbindung von Git-Workflows und GitHub sowie das sogenannte Teletype, welches die simultane Arbeit mit mehreren Entwicklern ermöglicht - ähnlich wie man es von Google Docs kennt.

Zikula 1.4.3 mit überarbeiteten Authentifizierungsmethoden

in  Verschiedenes  , , ,

Zikula 1.4.3 mit überarbeiteten Authentifizierungsmethoden
Craig Heydenburg hat in den letzten Wochen die Benutzerverwaltung (Users-Modul) im Zikula-Core zur Unterstützung von Twig und Symfony Forms überarbeitet. Doch damit nicht genug: er hat zudem jegliche Funktionalität in Bezug auf die Registrierung und die Anmeldung von Benutzern in ein eigenes Systemmodul namens ZAuth separiert, welches ebenfalls im Core enthalten ist. Als Teil dieser Auslagerung wurden die Schnittstellen zur Implementierung von Authentifizierungsmethoden generalüberholt. Damit wird es nun einfacher, andere Wege zur Erstellung neuer Benutzer und zum Login derselben anzubieten.

Jenkins mit GitHub-Integration, Pipelines und Multibranch Workflows

in  Builds & Tests  , ,

Jenkins mit GitHub-Integration, Pipelines und Multibranch Workflows
Gegenwärtig beschäftige ich mich mit zwei interessanten Punkten in Bezug auf Jenkins. Die neu gestaltete Website bietet dazu einen guten Einstiegspunkt. Der erste Punkt dreht sich darum, Jenkins besser mit GitHub zu verzahnen. Hier steht insbesondere eine engere Integration des Build Status im Raum. Die Nutzung von Service Hooks erlaubt es, einen Build via Push zu starten, was sowohl schneller als auch effizienter als das zeitbasierte Polling des Git-Repositories seitens Jenkins abläuft.