Neue Generator-Verbesserung zur Darstellung von Geodaten

in  Generator  , ,

Neue Generator-Verbesserung zur Darstellung von Geodaten
Bereits seit einigen Jahren ist es möglich, Entitäten in ModuleStudio als geografisch zu kennzeichnen. Dies führt dazu, dass den entsprechenden Objekten Felder zur Speicherung von Koordinaten hinzugefügt werden. In der Detailansicht eines Objektes wird dann mit Hilfe der (sehr flexiblen und mächtigen) Bibliothek Leaflet eine Karte eingebunden. Auch beim Bearbeiten eines Datensatzes wird eine Karte zur Verfügung gestellt, welche die Angabe der Position durch Setzen eines Markers erlaubt. Auch andere Funktionen, wie etwa Geolocation, werden unterstützt.

Content Management mit Zikula 2 in der Praxis ausprobiert

in  Zikula Apps  , , , ,

Content Management mit Zikula 2 in der Praxis ausprobiert
Nachdem kürzlich einige Module erschienen sind, um Inhalte mit Zikula 2 zu verwalten, haben wir nun zwei mittelgroße Projekte damit aufgebaut. Auch wenn im Detail noch nicht alles 100%ig am Schnürchen lief, ist das Gesamtergebnis unter dem Strich doch sehr erfreulich. Insgesamt fühlt sich das neue Content deutlich “fluffiger” an: die Wege sind kürzer geworden und somit wird eine flüssigere Arbeitsweise unterstützt. Einige neue Funktionen haben wir im Rahmen der ersten Projekte insbesondere beim Medienmodul nachgerüstet.

ModuleStudio 1.3.2 ist jetzt verfügbar

in  Generator  , , ,

ModuleStudio 1.3.2 ist jetzt verfügbar
Eine neue Version von ModuleStudio steht zum Download auf der Projektseite bereit. Wer das Tool bereits nutzt, kann auch die integrierte Update-Funktion nutzen, um das Programm zu aktualisieren. Der Artikel zum Release gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen. Alle Änderungen im Detail lassen sich indes dem Changelog entnehmen.

Die letzten Verbesserungen im ModuleStudio-Tooling

in  Zikula Apps  , , ,

Die letzten Verbesserungen im ModuleStudio-Tooling
Mit den meisten ModuleStudio-Versionen werden nicht nur Korrekturen und Verbesserungen im Generator, sondern auch kleinere Veränderungen für die Editoren vorgenommen. Dieser Beitrag stellt zwei spezifische Neuerungen im Detail vor. Verbesserte Fehlertoleranz verzeiht falsche Änderungen In ModuleStudio 1.3.0 wurde beispielsweise dafür gesorgt, dass invalide Änderungen im textuellen Editor - egal ob unabhängig vom graphischen Editor oder eingebettet im Diagramm - dazu führen, dass das komplette Diagramm gelöscht wird. Wie im Handbuch gezeigt, werden nicht (mehr) erkannte semantische Elemente im Diagramm markiert, was besagt, dass sie beim nächsten Speichern verschwinden würden.

Ich bin nun auf Patreon

in  Verschiedenes  , ,

Ich bin nun auf Patreon
Auf Patreon wird via Crowdfunding die Arbeit von Personen und/oder Projekten unterstützt, die einem am Herzen liegen. Damit besteht hier auch die Chance, dauerhaft mehr Zeit für Aktivitäten im Open Source Bereich zu gewinnen. Wenn diese finanziell gefördert werden, muß im Gegenzug weniger durch bezahlte Kundenprojekte verdient werden. Daher habe ich auch eine Patreon-Seite eingerichtet, über die Ihr meine Tätigkeiten für Zikula und ModuleStudio unterstützen könnt: https://www.patreon.com/guite So könnt Ihr dazu beitragen, dass ich mehr Fokus und Energie in das Ökosystem von Zikula einbringen kann, zum Beispiel für die anstehende Umstellung des Content-Moduls.

Alle noch im Winterschlaf?

in  Verschiedenes  , ,

Alle noch im Winterschlaf?
Gegenwärtig passiert nicht wirklich viel Spektakuläres. Dennoch sind einige Aktivitäten im Gange. Dieser Beitrag gibt einen kurzen Überblick. Im Zikula Core wurden nach dem letzten Cross-Release zwischenzeitlich neue Vendor-Updates eingespielt. So gab es unter anderem bereits neue Symfony Upgrades für Zikula 1.5.6 und 2.0.6. Bei ModuleStudio sind seit dem Release von 1.3.0 ein paar kleinere Änderungen für 1.3.1 eingeflossen. Auch wenn diese recht bescheiden aussehen, so ist es doch die Summe der kleinen Dinge, die im Ergebnis die Qualität des Produktes ausmacht ;-) Es scheint, als wäre nun ein Momentum erreicht, was Stabilität und Funktionsumfang anbelangt.

Rewrite von Content geplant

in  Zikula Apps  , , , , ,

Rewrite von Content geplant
Eines der wichtigsten Module für Zikula ist Content, da es in vielen Projekten als gemeinsames Dach fungiert und Inhalte aus unterschiedlichen Quellen in eine einheitliche Schnittstelle zu den Redakteuren bringt. Daher ist es unabdingbar, dieses Modul fit für die aktuelle Generation Zikula 2.x zu machen. In den letzten Wochen haben wir überlegt, was konzeptionell für eine neue und modernisierte Version 5 des Content-Moduls notwendig ist. Anfang Januar ging es dann endlich an die ersten Schritte: die Modellierung des Moduls.

Automatisierte Tests - ein Zwischenstand

in  Builds & Tests  , , ,

Automatisierte Tests - ein Zwischenstand
Seit dem kürzlich angekündigten Start der Testautomatisierung von ModuleStudio ist bereits eine Menge geschehen. So gibt es knapp 1.000 Tests für die DSL, darunter vorwiegend für UI-unabhängige Komponenten, wie den Parser, den Serialisierer, den Formattierer und die Validierungsregeln. Hier haben wir eine Testabdeckung von etwa 95% erreicht und konnten einige Fehler in der Validierungsschicht beheben. Auch der Generator wird bereits mit einer Abdeckung von über 90% getestet. Hier ging es bislang allerdings vorwiegend darum, möglichst viele Varianzen zu durchlaufen, um zum Beispiel Null Pointer Exceptions zu verhindern.