Zikula 3 bringt zahlreiche Neuerungen rund um Übersetzungen

in  Zikula Apps , , , ,

Zikula 3 bringt zahlreiche Neuerungen rund um Übersetzungen
Nachdem zwischen den Jahren der komplette Unterbau von Zikula 3 auf Stand gebracht worden ist, hat sich der nächste Sprint dem Übersetzungssystem gewidmet. In diesem Beitrag wird kurz dargestellt, welche neuen Funktionen eingebracht worden sind: Es gibt eine verbesserte Unterstützung für Regionen und Sprachvarianten (z. B. de_DE und de_CH neben de). Die automatische Erkennung zusätzlich vorhandener Sprachpakete wurde verbessert. Die Konfiguration für die Übersetzung von Modulen und Themes wird automatisch auf Stand gehalten.

Zikula startet modernisiert ins neue Jahr

in  Zikula Apps , , , , ,

Zikula startet modernisiert ins neue Jahr
Im Rahmen des letzten Sprints wurde der Unterbau von Zikula 3 auf den neuesten technischen Stand gebracht. Im Folgenden wird kurz zusammengefasst, was hierbei genau passiert ist. Twig 3 Als erstes sollte die Template-Engine Twig auf die Version 3 gebracht werden. Dies versprach anfangs eine sehr übersichtliche Sache zu werden. Allerdings gab es dann doch noch einige weitere Aspekte zu beachten: Da die templating-Komponente in Symfony 5 entfernt wird, müssen Pfade zu Templates nun der Namespace-Notation folgen.

Funktionale Programmierung in Twig: Collections deklarativ verarbeiten

in  Basics , , , , ,

Funktionale Programmierung in Twig: Collections deklarativ verarbeiten
Seit kurzem haben neue Funktionen in die Template-Engine Twig Einzug gehalten. Diese verändern die Art und Weise, wie mit mehrwertigen Daten umgegangen wird, fundamental. Aus diesem Grund soll dieser Artikel beleuchten, wie man mit den neuen Möglichkeiten umgehen kann. Was heißt deklarativ? Bei “filter, map und reduce” handelt es sich um ein Muster (Pattern) aus der funktionalen Programmierung. Es erlaubt die Veränderung von Sequenzen (Listen, Arrays, Vektoren, usw.) mittels mehrerer Operationen und Manipulationen, an deren Ende ein Ergebnis steht, welches entweder ausgegeben oder weiter verwendet werden kann.

Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln

in  Verschiedenes , , , , ,

Vortrag zu Zikula und ModuleStudio bei der Symfony User Group in Köln
Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, eine Symfony-Gruppe zu besuchen, um dort einmal kurz zu zeigen, wie wir mit Symfony arbeiten. Gestern hatte es schließlich geklappt. In einem sehr angenehmen und lockeren Ambiente durfte ich mit meinem Talk “Maßgeschneiderte Bundles vom Fließband” zunächst Zikula als ein auf Symfony, Doctrine und Twig aufsetzendes Application Framework vorstellen. Anschließend habe ich dann einen Einblick in die modellgetriebene Entwicklung mit ModuleStudio und die mit der Code-Generierung einhergehenden Besonderheiten gegeben.

Zikula Aktualisierung 2.0.13 mit Sicherheitspatches von Symfony

in  Zikula Apps , ,

Zikula Aktualisierung 2.0.13 mit Sicherheitspatches von Symfony
Der Zikula Core ist soeben in der Version 2.0.13 erschienen, da eine Reihe von sicherheitsbezogenen Änderungen in Symfony eingeflossen sind. Hier der Link zu den einzelnen Änderungen: Changelog für 2.0.13 Auch wenn die Lücken die Standardinstallationen bzw. -nutzungen von Zikula offenbar nicht direkt betreffen, ist eine Einspielung des Updates natürlich dennoch empfehlenswert. Weitere Informationen zu den einzelnen Patches können übrigens im Symfony-Blog nachgelesen werden.

Unterschiedliche Startseiten je Domain oder Einstellung einbinden

in  Zikula Apps , , , ,

Unterschiedliche Startseiten je Domain oder Einstellung einbinden
Eine häufige Anforderung besteht darin, die Startseite eines Projektes individuell anzupassen. Zikula bietet zwar die Möglichkeit, eine Controller-Aktion sowie die zu übergebenden Argumente in der Grundkonfiguration einer Seite einzustellen, allerdings ist diese Funktionalität bislang doch eher eingeschränkt. Mit einigen Modulen, wie etwa Content, sind zwar unterschiedliche Inhalte je Sprache auf ein und derselben Seite möglich, aber auch das kann nicht alle Varianten abdecken. Also was für Möglichkeiten gibt es? 😕

Spannende Neuerungen im Zikula Core

in  Zikula Apps , , , , ,

Spannende Neuerungen im Zikula Core
In Zikula 3 werden endlich weitere hilfreiche Funktionen von Symfony verwendet. Zikula 2.x hat bereits auf Symfony 3.4.x aufgesetzt, aber aus Rücksicht auf die Abwärtskompatibilität noch nicht alle Potenziale ausgereizt. Die aktuelle Arbeitsversion von 3.0.0 basiert indes auf Symfony 4.2.4 und setzt noch stärker auf die mit Symfony einhergehenden Möglichkeiten. Besonders angetan bin ich von den Modernisierungen bei der Dependency Injection: mit dem sogenannten Autowiring werden Services automatisch injiziert, es ist keine manuelle Definition (via YAML oder XML) mehr notwendig.

Zikula Core 3 bietet Mittel für dynamische Formularelemente

in  Zikula Apps , ,

Zikula Core 3 bietet Mittel für dynamische Formularelemente
Das Profile-Modul von Zikula bietet seit langer Zeit die Möglichkeit, die einzelnen Angaben der Benutzerprofile flexibel zu verändern und nach Belieben zu konfigurieren. Diese Funktionalität wurde im Laufe der letzten Jahre mehrfach umgebaut und basiert mittlerweile auf Symfony Forms. Diese Implementierung ist relativ smart gelöst: man wählt zunächst einen Feldtyp aus und anschließend werden via Ajax automatisch weitere Felder zur Spezifikation der dazugehörigen, möglichen Feldoptionen geladen. Etwas abstrahiert betrachtet lassen sich hiermit also Meta-Formulare zur Definition von Formularen definieren.

Der Fokus von Zikula Core 3

in  Zikula Apps , ,

Der Fokus von Zikula Core 3
Mit der Verfügbarkeit einiger zentraler Module für Zikula 2 ist eine der größten Hürden beseitigt, die den Umstieg für viele Nutzer in der Vergangenheit erschwert oder gar blockiert hatte. Die letzten kleineren Updates wurden auch nur noch für Zikula Core 2.0.x veröffentlicht - die Serie Zikula Core 1.5.x hingegen ist - von sicherheitsrelevanten Patches abgesehen - eingestellt. Grund genug, einmal einen Blick nach vorne zu werfen, um zu schauen, welche Punkte in der Zukunft anstehen.